Staging

Book-Review: Strategien internationaler Personalbeschaffung

01. Aug. 2017

Passau. Die Globalisierung ist längst nicht mehr ausschließlich Thema für Einkauf und Vertrieb in international agierenden Konzernen – im Rahmen der Suche nach talentierten und spezialisierten Fachkräften sowie Auswahl, Vorbereitung und Entsendung geeigneter Mitarbeiter ins Ausland hat die Welt Einzug gehalten in den Personalabteilungen deutscher Unternehmen. Diese Entwicklung birgt Chancen und Herausforderungen für eine erfolgreiche Strategie in der Personalentwicklung, im Umgang mit Mitarbeitern unterschiedlicher Kulturen und bei der Anpassung an rechtliche Rahmenbedingungen an ausländischen Standorten.

Das Sammelwerk Strategien internationaler Personalbeschaffung entstand ursprünglich im Kontext einer universitären Diskussion und folgt dem Ruf nach einem Standartwerk für internationales Recruiting. Die Herausgeber Gerhard Stähler, Gründer und Hauptgesellschafter der Kaiser Stähler Rekrutierungsberatung GmbH und Wolfgang Apel, spezialisierter Steuerberater im Zusammenhang mit Auslandsentsendungen von Mitarbeitern ins Ausland, lassen darin erfahrene Unternehmer und Experten aus der Praxis zu Wort kommen, darunter Dr. Fritz Audebert, Gründer und CEO der icunet. Gemeinsam mit Veronika Hackl, der stellvertretenden Leitung der Abteilung Strategy Consulting, thematisiert er in einem Interview mit Ellen Raahede-Secher und Norbert Hermann die Anforderungen an Unternehmer bei der Entsendung und Re-Integration von Mitarbeitern und der Integration von Mitarbeitern aus internationalen Rektrutierungsprojekten in die Unternehmenskultur und –organisation.

Strategien internationaler Personalbeschaffung ist im Schäffer-Poeschel-Verlag in Stuttgart erschienen.


Teile den Artikel: